Fiat 1908 - 1919 - Pkw

Neuvorstellungen der Jahre vor 1920 .


Fiat Tipo 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7,  Zero und 70  - 1908 - 1921


 

Neue Bezeichnungen

 

Ab 1908 wurden die Fiat Fahrzeuge in Kategorien eingeteilt, von eins bis sieben.

Tipo Uno - Due, Tre, Quattro, Cinque, Sei, Sette


Bild rechts : Fiat Werbung 1910/1911

 

1911 und 1915 folgten die leichteren Fahrzeuge Tipo Zero - 0, und Tipo Sette-Zero - 70.

Die neuen Typen bekamen bei oder kurz nach der Vorstellung neue Monoblock-Motoren.
Deren Bezeichnung war analog zum Fahrzeug Typ 51, 52, 53, 54, 55 und 57 .
Tipo 6, eine Abwandlung des Tipo 5, hatte auch den Motor Typ 55.

Der Tipo 7 hatte den einzigen 6-Zylinder Motor auf Basis des Typ 52, hauptsächlich für den Export in Übersee.

Der Tipo Quattro ( Typ 4 ), ein robuster Wagen für Export, hatte anfangs (Vorstellung 1907) auch einen 6 Zylinder Motor auf Basis des 16HP Bi-Block Motors, wurde 1911 aber auf den modernen 4-Zylinder monoblock umgestellt.

 


links: Fiat Tipo 2 B - 1912 -1917

Alle Fahrzeuge mit Kardanwellenantrieb hatten die damals Fiat-typische Hinterachse mit langem Kardanrohr.
Einige Export-Typen der Reihe Tipo 4 und der Tipo 6 wurden weiter mit Kettenantrieb gebaut.

Ganz neu war der 'kleine' Typ Uno, ein leichteres Fahrzeug mit 2 Liter Hubraum, dass als Taxi und Lieferfahrzeug Karriere machte.
Als 'kleiner' Pkw wurde der Tipo Uno im Jahr 1911 vom noch leichteren Typ Null, dem Fiat Tipo Zero abgelöst.

In Exportländern außerhalb Europas und in der USA Fertigung wurden auch andere Bezeichnungen gewählt.

 

 

weitere Typen -   Tipo Taunus,   Tipo S.61   siehe unten


 

Produktions - Stückzahlen

 

1908: 1.215 Pkw + 86 Lkw

1909 : 1.807 + 41

1910: 1.698 + 82

1911: 2.774 + 157

1912: 2.774 + 624

1913: 2.755 + 496

1914: 3.236 + 1.408

 

im Jahr des Kriegseintritts gegen Österreich-Ungarn (1915) wurde die Pkw Fertigung zu Gunsten der Fertigung von Nutzfahrzeugen zurück gestellt.

Dafür stieg die Gesamtproduktion von 4.644 Stück im Jahr 1914 auf über 19.000 Stück im Jahr 1917

1915: 989 + 6.657

1916: 472 + 12.225

1917: 1.967 + 17.217

Italien war ein Agrarland, die Männer im Krieg, die Landwirtschaft braucht Hilfsmittel. Der ital. Staat kaufte Traktoren wo er konnte und Fiat entwickelte mit Hochdruck seinen Traktor. 1919 begann die Fertigung.

1918: 2.238 + 14.304

1919: 1.973 + 10.618 + 263 Traktoren

1920: 6.584 + 7.730 + 992 Traktoren

1921: 8.988 + 1.338 + 437 Traktoren

 

Aus diesen Zahlen ist die in den Folgejahren spürbare Sättigung des Lkw-Bedarfs, aber auch die wieder ansteigende Zahl an verkauften Pkws zu erkennen.

 


Fiat Tipo Uno - Typ 1 - Tipo  1bis   und Taxi 1 A,  1 T   - 1908 - 1921 


 

Ein komplett neues Fahrzeug war der Tipo Uno.
Ein leichtes Fahrzeug mit 2 Liter Motor, ab 1911 mit 1,85 Ltr Motor Typ 51.

 

Als Pkw wurde er 1911 vom noch leichteren Tipo Zero (Typ Null) abeglöst, aber als Grundtyp für Taxis und leichte Lieferfahrzeuge blieb er bis 1921 im Programm.

 


Fiat Tipo 1 - 12/14 HP - 1908-1910


Fiat Tipo 1 bis - 1910 - 1912


Fiat Tipo 1 bis (?) - 1910 - 1912


Fiat Tipo 1T - 1919 - 22

Der Typ 1T - Taxi - war ein Tipo1A-Taxi mit Karosserie des Fiat 501



Tipo Due - Typ 2 - , Tipo Due B   - 1910 - 1920


 

Der 10/12 HP Brevetti Fiat wurde 1909 zum Typ 15/20 HP 'Brevetti Tipo 2' weiterentwickelt.

 


Brevetti Fiat - Tipo 2 - 15/20 HP - 1909

 

Auf dessen Basis wurde 1910 der Fiat Tipo Due vorgestellt.

 

Im Gegensatz zum Brevetti Fiat hatte der Fiat Tipo Due den neuen Monobloc-Motor Typ 52 mit 2,6 ltr Hubraum und 22 PS, ab 1911 Motor Typ 52A mit 2,8 ltr und 28 PS.

 

Der Fiat Tipo 2 B erwies sich in den Jahren 1912 bis 1920 als Bestseller,

Es wurden über 21.000 Stück gebaut. Viele Chassis wurden als Transporter und Lieferwagen gebaut.

 


Fiat Tipo 2 - 1910 - 1912

 

 


Fiat Tipo 2 B - Version ab 1914 - runder Kühler

 


Fiat Tipo 2 B - Version 1914-17 - 1915

 


Tipo Tre - Typ 3 -  Tipo Tre A,   Tipo Tre ter   - 1908 - 1920


 

Ein 20/30 HP, anfangs mit bi-Block 4-Zylinder ähnlich 16HP, ab 1911 mit Monobloc 4-Zylinder, Typ 53 - 4 ltr / 46 PS und mit Motor Typ 53 A mit 4,4 ltr. Hubraum und 53 PS.

In USA wurde der Tipo 3 ab 1911 gebaut und als Typ 30 HP, ab 1915 (runder Kühler) als "30 Light" verkauft.
Im manchen Exportländern auch als 25/35 HP angeboten.

Produktion in Italien aus Kapazitätsgründen 1915 eingestellt, in USA weitergebaut.

 

 


Fiat Tipo 3 - 20/30 HP - 1908 - 1910

 


Tipo Quattro - Typ 4 -    1907 - 1918


 

Anfangs war der Tipo 4 nur für den Export vorgesehen, mit 7,4 ltr. Bi-Block 6-Zylinder Motor und Kettenantrieb.


Tipo 4 - 1908

 

Ab 1911 wurde der neue 4-Zylinder Monobloc-Motor Typ 54 mit 5,7 ltr. eingebaut und der Tipo 4 auch auf Kardanantrieb umgestellt.

Der Tipo 4 mit 4-Zylinder wurde nach 1911 auch in USA gefertigt und als '35 HP Monobloc' angeboten, - siehe Prospekte

 


Tipo 4 - 35/45 HP - monobloc 4-Zyl. 5,7 ltr

 

 


Fiat Tipo 4 - Version 1912-1914



Tipo Cinque - Typ 5 -   1909 - 1918


 

Der große "50 HP" mit langen Radständen und Kardanabtrieb.

Anfangs 35/50 HP mit 7,4 ltr. Bi-Block 4-Zylinder Motor, 50 PS.

ab 1911 mit 9,0 ltr. Monobloc 4-Zylinder Typ 55 A, 75 PS. - USA siehe rechts ->

Produktion in Italien aus Kapazitätsgründen 1916 eingestellt, in USA bis 1918 (?) - Das Werk Poughkeepsie NY. wurde 1918 an Duesenberg verkauft.

 


Fiat Tipo 5 - 1909 - 1910


Fiat Tipo 5 - Fertigung USA - "Fiat 56" 6-Zylinder - 1913

 


Fiat Tipo 5 - Version 1911 - 1914

 


Fiat Tipo 5 - Version ab 1914

Fertigung in USA


 

Die in USA gebauten Modelle hatten auch einen 8,5 Liter 6-Zylinder Monobloc mit 50 PS, der auf dem neuen, ebenfalls in USA Modellen verwendeten Monobloc 4-Zylinder Typ 54 / 54A des Tipo 4 basierte.

 

Dieser 6-Zylinder wurde In USA zunächst als "50HP", dann als Typ ' 56' und mit 135" Radstand gebaut. (BIs 1918 ?)
Die Versionen mit runden Kühler ( ab ca. 1916 ) wurden als Typ 'Riviera 4- and 6-cylinder' angeboten.
Siehe Prospekte

 

 


Fiat "56" - USA


danke Bill Kramer !

 


Fiat Tipo 5 - 1914
- imho auch USA, "55" - 4-Zyl

 

 


Tipo Sei - Typ 6 -    1909 - 1916


 

Export- Modell 35/50 HP, ab 1911 50/60 HP.

Ein Tipo 5, jedoch mit Kettenantrieb, der anfangs noch robuster war als der Kardanantrieb.

 

1909 - 1911 mit 7,4 ltr. 4-Zylinder Bi-Block-Motor, 50 PS

Ab 1911 mit Monobloc-Motor, 4-Zylinder, 9,0 Liter, 75 PS bei 1500 U/min

 

 

Produktion in Italien aus Kapazitätsgründen 1915 eingestellt.

 


 

 

 

 


Tipo Sette - Typ 7 -    1911 - 1916 (?)


 

20/30 HP Export-Modell auf Basis des Fiat Tipo Tre, jedoch mit Motor vom Fiat Tipo Quattro - Monobloc-Motor Typ 57, mit 4 Liter bei 130 Hub, (auch Angabe 140 und 150 mm Hub schon gelesen) 40 bis 50 PS je nach Hub.

 

 


 

 


Tipo Zero -  Typ 0 -    - 1911 - 1915


 

Nach dem 1908 vorgestellten, ersten 'kleinen' Fiat Tipo Uno folgte 1911 der noch leichtere und damit auch sparsamere Typ Fiat Zero - Typ 0.

 

Als Pkw löste er den Tipo Uno ab, dieser lebte aber als Lieferwagen und Taxi bis 1921 weiter.

Motor Typ 51, wie Tipo Uno, 1,8 ltr 18 bis 21 PS ( bei max. 2000 U/min).

Von der ersten Variante wurden aus innerbetrieblichen, wirtschaft-politischen Gründen nur eine (unbekannte) geringe Zahl hergestellt. Als Tipo Zero A erreichte er 1913 - 1915 jedoch eine Stückzahl von 903 Exemplaren.

Die Produktion wurde aus Kapazitätsgründen ( Lkw- Bau ) 1915 eingestellt.

 

 


Fiat Tipo Zero - 1911 - 1912

 

 

 


Fiat Tipo Zero A - 1913 - 1915

 


Fiat Tipo Zero A - 1913 - 1915


Tipo Sette-Zero - 70    - 1915 - 1920


 

15/18 HP - Neues Modell.
Vorgänger des Fiat 501 - ähnlich leichtes Chassis wie Typ Zero.
Neuer 2-Liter Motor Typ 40, 21 PS bei 2.400 U/min. - Erster Fiat Motor mit Nenndrehzahl über 2000.

 


Fiat Tipo 70 - 1915 - 1920

 


75/90 HP Tipo Taunus    - 1908 - 1909


 

In Kleinserie gebauter strassentauglicher Rennwagen mit 4-5 Sitzen auf Basis des 'Kaiserpreis' Gewinners im Taunusrennen 1907. Motor 4- Zylinder bi-Block mit 8 Liter Hubraum, 92 PS bei 1250 U/min.

 


 

 


Fiat S.61 - 100HP / 120 HP    - 1911 - 1913


 

Von E. Mathis in Kleinserie gebauter 4-sitziger Wagen in verschiedenen Formen auf Basis des 100 HP GP Rennwagens von 1908 mit Motor S. 61. mod. - 4- Zylinder bi-Block-Motor 10 Liter Hubraum, ca. 100 PS. Karrosserie- u.a. Teile vom Tipo 4 und Tipo 5.

 


Fiat S.61 - 100/120 HP - 1911-1913
- Bild imho spätes Modell

 


 

Für den schweizer Importeur Popp ( und für anderen Länder ? ) baute E.E.C. Mathis (Straßburg) diverse Karrosserien auf Fiat Modelle - Bilder siehe Prospekte.

 


Schiffsmotoren, Flugzeuge, Eisenbahn


diese drei Zweige wurden ebenfalls bereits in den ersten Jahren begründet.

Schiffsmotoren:

1902 - werden Bootsmotoren zum ersten Mal in der Werbung gezeigt.
1906 - kauft Fiat die Ansaldi Werke in Via Cuneo, dort ab 1909 Fertigung der 'Fiat Grandi Motori'
1907 - werden Bootsmotoren von 16 HP bis 200 HP angeboten.
1907 - erster U-Boot Motor, 12 Zylinder Benzinmotor 300 PS
1912 - erster leichter Diesel- 2-Takt U-Boot-Motor
1913 - 2C.116 - 2-Takt Diesel-Motor 300 PS bei 500 U/min
1916 - U-Boote neue Klasse "Medusa" gebaut auf Fiat Werft San Giorgio di Muggiano
1917 - 2C.126 - 1300 PS bei 350 U/min für große Klasse Pacinotti (i) bzw U42 (D)
1918 - 2C.176 - 2300 PS bei 125 U/min - für viele Jahre der größte Schiffsmotor der Welt
1919-23 - 2C.216 - 350 PS bei 480 U/min - für neue U-Boote Typ "F" 1915 bis 1918 ( über 100 Stück)

Flugmotoren, Flugzeuge

1907 - V-8 Motor SA 8 / 755 - 50 PS - erster Flugmotor für Militäflugzeug Typ Farman
1910 - 4 - Zylinder - Motor S 54 A - 60 PS - für Kampfflugzeuge im ital.-türkischen Krieg 1911 - 1912
1912 - 4 - Zylinder S 76 A - 300 PS - Militärflugzeuge Type "P" und "M"
1913 - Flugzeug Fiat 5B - erstes Fiat - Flugzeug, Weiterentwicklung des Farman 14
1914 - 6 - Zylinder - Motor - A 10 - 110 PS - über 1000 Stück gebaut.
1915 - Flugzeug Fiat 5B - Serienfertigung unter der Marke S.I.A (Societa Italiana Aviazione)
2-Sitzer Doppledecker mit Motor Fiat A 10 - v max ca. 100 km/h

 

Schienenfahrzeuge

1906 - Trambahn mit 2 Wagen für Messe Milano - Motor Fiat 4-Zylinder Benzinmotor mit 24 PS
in Zusammenarbeit mit Filli Diatto wurden 6 Stück gebaut

 

 


 

Quellen: alle Bilder, Prospekte und Werbungen sind aus meiner Sammlung